Fundación ERBACHER » Noticias » Deutschlandbesuch von Pater Robert D’Cos...

09.10.2011

Deutschlandbesuch von Pater Robert D’Costa aus Indien

Vom 15. bis 17. September hat Pater Robert D’Costa Birgit Seeger und ihre Familie in Ettlingen besucht. Der Ingenieur ist Mitglied des Jesuitenordens und leitet in Indien ein sogenanntes Watershed-Projekt.

Vom 15. bis 17. September hat Pater Robert D’Costa Birgit Seeger und ihre Familie in Ettlingen besucht. Der Ingenieur ist Mitglied des Jesuitenordens und leitet in Indien ein sogenanntes Watershed-Projekt.

Hierbei wurden Tausende von Hektar kargen Bodens umgewandelt in grünes, fruchtbares Land. Die Menschen in den Dörfern können so dank ihrer harten Arbeit für eine lebenswerte Zukunft in ihren Dörfern sorgen. Die Ernährung, damit auch die Gesundheit und auch die Ausbildung von Jung und Alt verbessern sich. Dass Watershed nicht gleich Watershed ist, veranschaulichte Pater Robert sehr deutlich. In der von ihm geleiteten Watershed-Arbeit werden Abhänge und Ebenen mit speziellen Geräten genau ausgemessen. Ergebnis ist ein langfristiger Anstieg des Grundwassers, wodurch die Bewirtschaftung der Felder gewährleistet ist.

Der Besuch war nicht nur in fachlicher Hinsicht interessant, sondern auch gekennzeichnet durch viel Lachen, gemeinsames Essen und interessante Gespräche über die verschiedensten Themen.
Wir freuen uns sehr, dass Pater Robert im Februar 2012 gemeinsam mit zwei weiteren indischen Experten für 4 Wochen nach Haiti reisen wird, um dort Erfahrung und Wissen mit Pater Snell und dessen Team zu teilen. Pater Snell, ein haitianischer Priester, hat mit den Menschen aus seiner Pfarrei ein ähnliches Projekt ins Leben gerufen. Er wird dabei von der ERBACHER-STIFTUNG unterstützt. Zwar verfügt Pater Snell über landwirtschaftliches Know-How, doch es wird das Projekt voran bringen, wenn konkretes Watershed-Wissen hineinfließt.