Fundación ERBACHER » Noticias » Getreidemühlenhaus im Senegal fertiggest...

24.07.2013

Getreidemühlenhaus im Senegal fertiggestellt

Das Getreidemühlenhaus, das die Erbacher-Stiftung in Thies finanzierte, ist fertig. Alexandre Diouf berichtet von Bau und Inbetriebnahme und resümiert.

Vor dem Bau: Hirse wird mit dem Mörser gemahlen

Das Getreidemühlenhaus, das die Erbacher-Stiftung in Thies finanzierte, ist fertig. Alexandre Diouf vom Verein Espoir e.V. berichtet von Bau und Inbetriebnahme und resümiert.

Die Frauen haben viel Engagement bewiesen, z.B. bereiteten sie eineinhalb Wochen lang das Grundstück für den Bau des Getreidemühlenhauses vor. Auch beim Anstrich des Rohbaus legten sie selbst Hand an. Im Senegal werden diese Aufgaben normalerweise von Männern durchgeführt, umso mehr zeigt sich die hohe Identifikation der Frauen mit ihrem Getreidemühlenhaus.

Die Frauen verbreiteten nach Fertigstellung per Mundpropaganda die Nachricht vom Bau des Getreidemühlenhauses, z.B. in Großmärkten und in der bekannten Umgebung. Da die Frauen seit Jahren Hirse verarbeiten und verkaufen, haben sie schon feste Kunden. Auch der lokale Radio-Sender Thies FM berichtete über das Getreidemühlenhaus.

Inzwischen sind die Frauen in die Gerätenutzung eingewiesen. Die Mühlen sind leicht zu bedienen, die Frauen können sie allein ein- und ausschalten und reinigen. Während seines Aufenthaltes im Senegal konnte sich Alexandre Diouf selbst von der erfolgreichen Durchführung des Projektes überzeugen: „Die Frauen sind sehr glücklich, dass sie jetzt ein Mühlenhaus besitzen und erleichtert, dass sie nicht mehr die Hirse mit dem Mörser mahlen müssen. Die Frauen identifizieren sich mit dem Projekt und sehen darin eine große Chance ihren Lebensunterhalt zu sichern. Die Dörfer in der Umgebung sind glücklich, dass sie die Möglichkeit haben, ihre Hirse gegen eine kleine Gebühr mahlen zu lassen. Nach einem Gespräch mit unserem Partner und der Projektleiterin konnte ich ein großes Engagement bei den Akteuren feststellen. Im Namen des Vereins Espoir e.V. und der Frauen bedanke ich mich ganz herzlich bei der Erbacher-Stiftung für die finanzielle Unterstützung.“

In Thies haben die Frauen auch schon weitere Ideen. Sie planen, eine Bäckerei zu eröffnen. Durch ihre langjährige Erfahrung mit der Hirseverarbeitung möchten sie Brot aus Hirse backen und so die Ernährungssituation in Thies weiter verbessern.