Fundación ERBACHER » Noticias » Zum ersten Mal überhaupt im Ausland

19.04.2011

Zum ersten Mal überhaupt im Ausland

Kleine Abordnung des Luyoso-Projekts (Tansania) zu Besuch in Kleinheubach

Kleine Abordnung des Luyoso-Projekts (Tansania) zu Besuch in Kleinheubach

Joseph Msanga und seine Frau Manfreda Chengula (s. Foto ganz links) aus der Kleinstadt Lugarawa in Tansania sind nicht nur zum ersten Mal in Deutschland, sondern überhaupt im Ausland. Sie betreuen vor Ort in Lupanga, einem Dorf im östlichen Teil des Landes, das von der Erbacher-Stiftung unterstützte Luyoso-Projekt. Sergius Msanga (s. Foto ganz rechts) ist der Bruder von Joseph und hat die NGO ins Leben gerufen. Er lebt mit seiner Frau Sabine und Töchterchen Amélie seit fünf Jahren in Mömlingen. Der Besuch aus seiner Heimat konnte mit privaten Mitteln organisiert werden und am 9. April kamen die beiden Familien zu einem Kurzbesuch nach Kleinheubach.