Stiftungszweck

Die gemeinnützige ERBACHER-STIFTUNG fördert gemeinnützige Projekte, die das Leben auf dem Land möglich, lebenswert und zukunftsfähig machen. Darunter fallen folgende vier Projektkategorien:

1. Projekte in ausgewählten Entwicklungsregionen, die direkt dem Ziel der Sicherung einer gesunden, ausgewogenen Ernährung dienen.

So fördert die Stiftung

  • landwirtschaftliche Methoden, die den Bauern auf ökonomisch sinnvolle und verantwortliche Weise ein dauerhaft überlebensfähiges Einkommen sichern und zu einer Verbesserung der Ernährung führen.
  • landwirtschaftliche Ausbildungs- und Schulungsprojekte.
  • landwirtschaftliche Praktiken, die dem Erhalt der biologischen Vielfalt dienen.
  • landwirtschaftliche Projekte, die benachteiligte Frauen stärken.

2. Projekte in ausgewählten Entwicklungsregionen, die dem Schutz von und der Zugänglichkeit zu Wasser, Boden und guter Luft dienen.

Dazu dient die Förderung

  • von Maßnahmen im Bereich Wasserressourcenmanagement, Trinkwasser- und Basissanitärversorgung sowie landwirtschaftliche Bewässerung.
  • erosionsverhindernder Wiederaufforstung.
  • von Maßnahmen zur qualitativen Verbesserung landwirtschaftlicher Nutzflächen.
  • des Zuganges von Kleinbauern zu landwirtschaftlich nutzbarem Boden.
  • einer effizienten Tierhaltung zur Verminderung klimarelevanter Belastungen.
  • von Klimawandelanpassungsprojekten.

3. Projekte in ausgewählten Entwicklungsregionen , die für die erfolgreiche und nachhaltige Durchführung der in Punkt 1. und 2. genannten Projekte die notwendige Infrastruktur, den Zugang zu Märkten oder notwendiges Know-how bereitstellen.

Dies beinhaltet die Förderung

  • der Weiterverarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Produkte.
  • von Berufsbildung.
  • bäuerlicher und unternehmerischer Kooperationsstrukturen.

4. Programme des internationalen Austausches, Lernens und der Bewusstseinsbildung, um für die weltweite Lebenssituation auf dem Land zu sensibilisieren.

Darunter fällt die Förderung

  • von Wissenstransfer zwischen Projektpartnern.
  • von Austauschprojekten, um interessierten Jugendlichen und Erwachsenen aus der Region des Firmensitzes Erbacher die ländliche Lebenswirklichkeit in Entwicklungsregionen erfahrbar zu machen.
  • regionaler Bewusstseinsbildung und Öffentlichkeitsarbeit.

Die Stiftung finanziert keine Forschungsprojekte von Universitäten und wissenschaftlichen Einrichtungen.
Die Stiftung finanziert keine Kampagnen zu Entwicklungsthemen, die in Industrieländern stattfinden.
Die Stiftung beteiligt sich nicht an Projekten, die (Mikro) Kredite finanzieren.

Stand: Juni 2014