Trinkwasser für Kindergarten

Ghana ist ein stark landwirtschaftlich geprägtes Land. 55 % der Erwerbstätigen leben von der Landwirtschaft, 44 % der Menschen leben in der Stadt. 19 % der Männer sind Analphabeten, 36 % der Frauen. Die landwirtschaftlichen Ressourcen sind im Land sehr ungerecht verteilt. Deshalb herrschen vor allem während der Dürrezeit in weiten Teilen der Bevölkerung Hunger und Unterernährung. Es gibt sehr viele Kleinbauern, die trotz harter Arbeit nicht den Lebensunterhalt für sich und ihre Familien verdienen können.

Ein wichtiger Schritt, um die Lebensbedingung zu verbessern, ist Bildung. Aus diesem Grund ist in der Nähe von Gushiegu ein Kindergarten entstanden, dessen Wasserversorgung zunächst sichergestellt werden musste.

Ein 1994 während einer kriegerischen Auseinandersetzung geschlossenes Bohrloch wurde wieder geöffnet und mit Hilfe der Bevölkerung ein Brunnen für den Kindergarten und die Menschen aus Gushiegu gebaut. Zudem wurden eine solarbetriebene Wasserpumpe und ein großer Wassertank angeschafft, um für ausreichend Wasser während des Tages zu sorgen.

Der Vergleich

GhanaDeutschland
Lebenserwartung64,2 Jahre80,7 Jahre
Kindersterblichkeit bis zu 5 Jahren
per 1000 Lebendgeburten
77,64
Alphabetisierungsrate Erwachsene älter als 15 Jahre67,2 %k.A.
Einwohnerdichte (Personen pro km²)109,7234,6

Quelle: World Bank Development Indicators, Stand Juni 2013