Brunnen im Air-Gebirge

Das Sahel-Saharaland gehört seit Jahren zu den vier ärmsten Ländern der Welt. Das Land besteht zu 2/3 aus Halbwüste und Wüste und hat kaum Ressourcen für eine produktive landwirtschaftliche Nutzung. In den Oasen des Air Gebiges hat sich die Bevölkerung in den letzten fünfzig Jahren verzehntfacht. Der Druck auf die Landnutzung nimmt immens zu. Eine weitere Degradation der vorhandenen Ressourcen ist die Folge. Auch der Klimawandel verschärft die Situation. Ein Großteil der Bevölkerung lebt in absoluter Armut, Ernährungskrisen bedrohen die Menschen vor allem im ländlichen Raum.

Verbesserte Mutter-Kind-Gesundheitsversorgung für 11 Gemeinden

Die Errichtung von Gesundheitszentren mit Entbindungsstation sind ein Bestandteil des Projekts. Die Erbacher-Stiftung unterstützt die Vorhaben mit dem Bau mehrer Brunnen für Trinkwasser und landwirtschaftliche Bewässerung. Die Brunnen werden von den Viehzüchterfamilien und Nomaden in Eigenarbeit gebaut und auch selbst gewartet. Ein hohes Maß an Eigenengagement und Kooperation in der Projektplanung sichern die nachhaltige Wirkung der geplanten Maßnahmen.

Das Projekt

LandNiger
Partner

Care Deutschland-Luxemburg e.V.

HED-Tamat

Zielgruppe

166 Viehzüchter, ihre Familien und Tiere

Das gesamte Projekt-Vorhaben erreicht über 15.000 Begünstigte direkt.