Essen für die Kinder von Jairos Jiri

Das Children Center von Jairos Jiri liegt in einer ländlichen Gegend. Über 70 Kinder im Alter von 6 bis 18 Jahren leben in dem Kinderheim. Sie besuchen die Grund- und Oberschule. Wenn die Familien es ermöglichen können, zahlen sie ein geringes Schulgeld. Die Sicherung der täglichen Ernährung der Kinder ist für das Heim eine ständige Herausforderung. Geringe Einnahmen der Einrichtung, temporäre Versorgungsschwierigkeiten auf dem Markt und ständig steigende Lebensmittelpreise bereiten Mr. Piki, dem Leiter des Heims, Sorgen.

Drei Mahlzeiten

Die Kinder bekommen drei Mahlzeiten täglich. Sadza, das ist Maisbrei, mit MIlch und Zucker gibt es zum Frühstück. Mittags gibt es Sadza mit Gemüse, meist Kohl. Einmal in der Woche wird eine Mahlzeit mit Fleisch oder Eiern angereichert. Obst gibt es nur je nach Saison, ist von den finanziellen Mitteln des Heims bzw. der Spendenbereitschaft der umliegenden Farmer abhängig.

Ein Garten für Jairos Jiri

Der geplante Garten dient der Ernährungssicherung der Kinder. Auf dem bereits vorhandenen Garten werden in Zukunft verschiedene Gemüse und Obstbäume ökologisch angebaut. Die gesunde und ausreichende Ernährung der Kinder wird garantiert. Sie werden – soweit möglich – auch in die Garten-Aktivitäten integriert und erwerben landwirtschaftliche Kenntnisse. Bäume und Sträucher tragen zum Erosionsschutz des Bodens bei und ermöglichen eine bessere Speicherung des Wassers.

Das Projekt

LandSimbabwe
PartnerParea – Dein Projekt e.V.
Zielgruppe73 Kinder + 2 Mitarbeiter im Jairos Jiri Children Centre

Der Vergleich

SimbabweDeutschland
Lebenserwartung51,2 Jahre80,7 Jahre
Kindersterblichkeit bis zu 5 Jahren
per 1000 Lebendgeburten
67,14
Alphabetisierungsrate Erwachsene älter als 15 Jahre92,2 %k.A.
Einwohnerdichte (Personen pro km²)32,9234,6

Quelle: World Bank Development Indicators, Stand Juni 2013

Entwicklung des Projektes

13.12.2013: Fische auf dem Speiseplan in Jairos Jiri

Die Erbacher-Stiftung, die die Einrichtung für behinderte Kinder bereits im vergangenen Jahr beim Anlegen eines Obst- und Gemüsegartens unterstützt hat, ermöglicht nun den Bau eines Fischteichs. Die Kinder waren beim Pflanzen der Obstbäume beteiligt. Gruppen von 2 bis 4 Kindern pflanzten „ihren eigenen Baum“, für den sie auch in Zukunft mitverantwortlich sind. „Das Saatgut für die verschiedenen Gemüsesorten und die Obstbäume ermöglicht, den Speiseplan über das ganze Jahr hinweg zu bereichern: In jeder Saison wächst nun in unserem Garten etwas für die tägliche Ernährung unserer Kinder“, freuen sich die Verantwortlichen. In Zukunft dürfen sich die Kinder im Children Center von Jairos Jiri auch über Fisch-Mahlzeiten freuen.