In Tansania sind 90% der Bevölkerung in Tansania existentiell abhängig von der Landwirtschaft. Dieser Wirtschaftszweig stellt die zweitwichtigste Einkommensquelle dar. Vor diesem Hintergrund engagiert sich Horizont3000 in Zusammenarbeit mit MAVUNO in der Unterstützung von KleinbäuerInnen um den Ressourcenzugang und die Ressourcenkontrolle der benachteiligten ländlichen Bevölkerung zu gewährleisten.

MAVUNO wurde 1993 von KleinbäuerInnen gegründet um die Einkommensmöglichkeiten und Lebensstandards in den ländlichen Gemeinden zu verbessern. Das Wort „Mavuno“ kommt aus dem Swahili und bedeutet Ernte. Die Organisation setzt sich aus 218 Mitgliedsfamilien zusammen, die durch Respräsentanten in der Hauptversammlung repräsentiert werden. Darüber hinaus besteht die Organisation aus einem Vorstand und Beratungskommitte, sowie MitarbeiterInnen wie ProjektmanagerIn, ProgrammkoordinatorIn, BuchhalterIn, FinanzleiterIn AssistentIn, TechnikerInnen und freiwilligen MitarbeiterInnen,

Die lokale Bevölkerung stellt Saatgut, Kompost und Arbeitskraft

Die biologische Landwirtschaft mittels ökologischer Gewächshauskulturen ist zeitgemäß und trotzdem einfach, da weder aufwendige Maschinen noch andere Produktionsmittel für beachtliche Ernteerträge benötigt werden. Diese Form der Gartenbaukultur verbessert nicht nur den Anbauertrag, sondern auch die Qualität und den Nährwert der Lebensmittel sowie die Widerstandsfähigkeit gegenüber Schädlingen, Krankheiten und Umweltbelastungen. Sie beinhaltet die schonende Bodenvorbereitung zur Aussaat von Knollen, Samen und Stecklingen sowie Methoden der Pflanzenzucht und -vermehrung. Nach Aussaat können die Früchte, Beeren und das Gemüse bereits nach 24 Wochen geerntet und verkauft werden, wobei bei Einhaltung der Anbaumethodik über ein Jahr lang geerntet werden kann.

Das Projekt

Land          Tansania, Karagwe District
Partner       Horizont3000
Zielgruppe  ca. 400 Haushalte