Berufsbildungszentrum

Die Zentralafrikanische Republik mit der Hauptstadt Bangui ist ein Binnenstaat. Die Bevölkerung leidet unter großer Armut. Die Analphabetenrate liegt bei über 60%, die Schulausbildung ist zwar kostenlos, doch haben viele Kinder keinen Zugang zu Schulen, die nicht in ausreichender Menge und Reichweite zur Verfügung stehen. AIDS, die Schlafkrankheit, Malaria, Lepra und andere Krankheiten sind weit verbreitet. Im Durchschnitt bringt jede Frau 5 Kinder zur Welt, 43% der Bevölkerung sind unter 15 Jahren alt.

Perspektiven und Selbstvertrauen für die Jugend

Es gibt viele Jugendliche, die ohne Schulbildung perspektivlos sind und in Drogenkonsum, Kriminalität und Gewalt abrutschen. An sie richten sich die Angebote des Jugendzentrums der Salesianer in Kaga Bandoro. Neben sportlichen und kulturellen Angeboten, die es dort gibt, werden mit Mitteln der Erbacher-Stiftung besonders motivierte Jugendliche in Kleintierzucht geschult, um dann eine wirtschaftliche Existenz zu gründen. Ziel ist es, ein ganzes Berufsbildungszentrum aufzubauen. Erste Werkstätten wurden bereits errichtet.

Die Jugendlichen sollen im Bereich Kleintierzucht (Stallhaltung, Hygiene, Fütterung) geschult werden. Bei den Tieren handelt es sich um Ziegen, Schweine, Hühner. Neben dem praktischen Bereich gibt es auch Theorieunterricht: Alphabetisierung, Betriebsführung, Kalkulation usw. Ziel des Projektes ist es, den Jugendlichen eine Lebensperspektive und Selbstvertrauen zu geben und das nötige Know How, um wirtschaftlich unabhängig zu werden.

Das Projekt

LandZentralafrikanische Republik
PartnerSalesianer Don Boscos
ZielgruppeJugendliche des Jugendzentrums in Kaga Bandoro

Der Vergleich

Zentralafrikanische RepublikDeutschland
Lebenserwartung48,3 Jahre80,7 Jahre
Kindersterblichkeit bis zu 5 Jahren
per 1000 Lebendgeburten
163,54
Alphabetisierungsrate Erwachsene älter als 15 Jahre55,9k.A.
Einwohnerdichte (Personen pro km²)7,2234,6

Quelle: World Bank Development Indicators, Stand Juni 2013