Bildungszentrum für Frauen in Ramgarh, Uttarakhand

Obwohl Ramgarh reich an landwirtschaftlichen Ressourcen ist und nah an den Touristenzentren liegt, leiden viele Familien Hunger. Die Frauen sind persönlich und ökonomisch abhängig von ihren Männern und werden von der Dorfgemeinschaft wenig geachtet. Ihre Lebensbedingungen sind extrem schwierig: Sie sind in der traditionellen Rolle verhaftet, haben kein Eigentum und als Folge davon keine Handlungsfähigkeit. Selbstvertrauen und Willen sind stark unterdrückt. Sie haben kaum Zugang zu Bildung. 

Stärkung der Frauen durch Bildungs- und Beratungszentrum

Der Bau eines Bildungs- und Beratungszentrum inkl. Industrieküche in Ramgarh soll Abhilfe schaffen. Hier werden außer Beratung auch Trainings zu verschiedenen Themen angeboten:

  • ökologische und nachhaltige Land- und Forstwirtschaft und fachliche Anleitung bei der Umsetzung
  • hygienische Verarbeitung von regionalen landwirtschaftlichen Produkten nach ökologischen Kriterien
  • Vermarktung der Produkte auf regionalen Märkten

Die Teilnehmerinnen werden in ihrem Selbstbewusstsein gestärkt, erhalten Bildung und schaffen sich eine Einkommensquelle. Das Vorhaben startet zunächst mit etwa 25 Frauen.

Das Projekt

LandIndien
PartnerAMIKAL e.V.
Zielgruppe25 Frauen des Dorfes Ramgarh

Der Vergleich

LandDeutschland
Lebenserwartung65,4 Jahre80,7 Jahre
Kindersterblichkeit bis zu 5 Jahren
per 1000 Lebendgeburten
61,34
\\Alphabetisierungsrate\\62,7 %\\k.A.\\
Einwohnerdichte (Personen pro km²)417,5234,6

Quelle: World Bank Development Indicators, Stand Juni 2013