Tuzla: Landwirtschaft für Frauenklubs

Dieses Projekt richtet sich an Frauen und deren Kinder, die nach dem Krieg (1992-1995) in ihre zerstörten Dörfer zurückgekehrt sind. Bis heute sind Häuser und Straßen in sehr schlechtem Zustand, die Versorgung mit Wasser und Strom ist mangelhaft. Die Arbeitsplätze der Vorkriegszeit existieren nicht mehr. Die Familien müssen sich um ihre existentielle Grundlage sorgen. In mehreren dieser Dörfer (Snagovo, Divic, Atmacici, Setici, Vidakovo, Niva) hat der Verein „Prijateljice“ sogenannte Frauenklubs aufgebaut.

Gemüseproduktion und Hühnerzucht

Die Klubs dienen zum einen als Treffpunkt für die Frauen mit ihren Kindern, zum Austausch über Probleme und Sorgen. Ein psychosoziales Team aus Tuzla unterstützt die Frauen dabei. Zum anderen versuchen die Frauen durch landwirtschaftliche Aktivitäten Geld zu verdienen, die Ernährungssituation zu verbessern und ihre existentiellen Probleme zu lösen. So werden zum Beispiel Setzlinge und Gemüse produziert und Hühnerzucht betrieben. Die Klubs werden von ca. 500 Frauen und mehr als 200 Kindern besucht.

Das Projekt

LandBosnien
PartnerPrijateljice, Tuzla
ZielgruppeFrauen und Kinder aus fünf Dörfern

Der Vergleich

\\Bosnien\\Deutschland
Lebenserwartung75,5 Jahre80,7 Jahre
Kindersterblichkeit bis zu 5 Jahren
per 1000 Lebendgeburten
7,74
Alphabetisierungsrate Erwachsene älter als 15 Jahre97,8 %k.A.
Einwohnerdichte (Personen pro km²)73,5234,6

Quelle: World Bank Development Indicators, Stand Juni 2013